Frankfurter Westend Galerie

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 13 und 15 bis 19 Uhr, Samstag nach Vereinbarung.

 

Im Zentrum der Galeriearbeit steht die Vermittlung italienischer moderner und zeitgenössischer Kunst in Deutschland. 1966 wurde sie von Trudi Müller und Salvatore A. Sanna gegründet und wird seitdem ehrenamtlich geleitet. Heute international bekannte italienische Künstler wie Giorgio Morandi, Mauro Reggiani, Alberto Magnelli, Giuseppe Santomaso und Fausto Melotti sowie die Gruppe Forma 1 mit Carla Accardi, Pietro Consagra, Piero Dorazio, Achille Perilli, Antonio Sanfilippo, Giulio Turcato gehören zum Programm der Galerie. Einige von ihnen stellten hier zum ersten Mal in Deutschland aus. Lucio Fontana wurde bereits 1970 eine Einzelausstellung gewidmet. Bis heute werden diese „Altmeister" der Galerie präsentiert, herausragende Ausstellungen der letzten Zeit waren diejenigen von Eugenio Carmi, Alberto Magnelli und Sandro Martini. Zusätzlich werden immer wieder junge Künstler (u.a. Marco Casentini, Emanuela Fiorelli, Giovanna Fra, Paolo Iacchetti) sowie deutsche Künstler (Ulrich Erben, Norbert Tadeusz) mit Bezug zu Italien, in das Galerieprogramm mit aufgenommen.

2014 fand anläßlich des 450. Todestages von Michelangelo die Ausstellung MICHELANGELO HEUTE - Eine Hommage an das Genie der Renaissance statt, die die aktuellen Statements von 14 zeitgenössischen italienischen Künstlern präsentierte.


Die Frankfurter Westend Galerie ist Mitglied der
IG Galerien in Frankfurt www.frankfurt-galerien.de

Alle unsere Ausstellungen sind gelistet unter artist-info