Pressemitteilung: Februar 2017

Arthur Kostner - hybrid - Skulptur / Malerei

Skulptur und Malerei vermischen sich im Werk des Südtiroler Künstlers Arthur Kostner. Unter dem Titel hybrid wird am 11. Februar um 11 Uhr in der Frankfurter Westend Galerie eine Ausstellung mit seinen neuesten Holzobjekten eröffnet.

 

Seit 1990 stellt Kostner in regelmäßigen Abständen in der Frankfurter Westend Galerie, dem Kunstforum der Deutsch-Italienischen Vereinigung e.V., aus, zuletzt 2013. Die Konstante in seinem Werk ist das Holz, das er plastisch und malerisch zugleich bearbeitet. So entwickelt sich sein Werk zwischen den Polen Malerei und Skulptur über die Jahre immer weiter. Das Material Holz erfährt dabei eine kontinuierliche Verfeinerung. Konnte man in den frühen Objekten noch die teilweise groben Arbeitsspuren im rohen Holz sehen, so wurde der Umgang mit dem Material immer sensibler und die malerische Behandlung immer vordergründiger. Maserung und Astlöcher waren zunächst noch unter einer dünn aufgetragenen Farbschicht sichtbar, ehe sie vollends verschwanden.

 

Alle neueren Werke sind aus glattgeschliffenem Holz mit einer deckenden Farbe bemalt oder mit einer glänzenden Lackschicht versehen. Die Struktur und Natürlichkeit des Holzes tritt zugunsten der klaren, ästhetischen Wirkung zurück. Außer mit streng geometrischen Formen wie Kreisen und Rechtecken experimentiert Kostner seit einigen Jahren mit Linien, Kurven und Schleifen. Er schafft dreidimensionale, geschwungene und filigrane Holzformen, die an der Wand entlanglaufen oder frei in den Raum schwingen. Dieselben Kurven und Schleifen finden sich als malerisches Äquivalent auch auf seinen neuesten Holztafeln wieder: aufgesprüht in Neonfarben erinnern sie an Leuchtschriftzüge und Monitoranzeigen und bringen das Holz zum Leuchten.

 

Die Ausstellung läuft bis zum 31. März 2017.

___________________________________________________________________

Arthur Kostner, hybrid – Skulptur / Malerei

 

Vernissage: Samstag, 11. Februar  2017, 11.00 Uhr. Der Künstler ist anwesend.

Dauer: 11. Februar – 31. März 2017

Öffnungszeiten: DI bis DO 9 – 13 und 15 – 19 Uhr, FR 9 – 13 und 15 – 17 Uhr sowie nach Vereinbarung

Frankfurter Westend Galerie

Arndtstraße 12, 60325 Frankfurt am Main, Tel. 069-74 67 52, Fax 069-741 14 53

www.div-web.de, galerie@div-web.de

Informationen: Barbara Thurau, Fotomaterial auf Anfrage

 

zurück
Pressemitteilung zum Download