Nächste Ausstellung

ENRICO DELLA TORRE
Ölbilder, Pastelle, Radierungen

Vernissage: Samstag, 29. April 2017, 11 Uhr

Enrico Della Torre, Flusso, 2013, olio su tela

Enrico Della Torre, Flusso, 2013, Öl auf Leinwand, 14,5 x 27,4 cm

Ausstellung bis 9. Juni 2017
Öffnungszeiten: Di-Do 9-13 und 15-19 Uhr, FR 9-13 und 15-17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Consolato Generale d'Italia a FrancoforteUnter der Schirmherrschaft
des italienischen Generalkonsulats in Frankfurt

 


Enrico Della Torre, Autunno, 2014, olio su tela, 23,5x56 cm

Enrico Della Torre, Autunno, 2014, Öl auf Leinwand, 23,5 x 56 cm

Enrico Della Torre

1931 in Pizzighettone bei Cremona geboren. Nach dem Besuch der Kunstakademie Brera in Mailand entstehen 1953 informelle Gemälde und Aquaforte-Radierungen, die von den Landschaften der Po-Ebene inspiriert sind. 1955 zieht er nach Mailand um, wo ein Jahr später seine erste Einzelausstellung in der Galleria dell’Ariete stattfindet. Weitere Ausstellungen sind in Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. Zu den Retrospektiven gehören: «Arbeiten aus den Jahren 1958-1986» in der Neuen Pinakothek in München, im Kunstverein Ludwigshafen und im Fritz-Winter-Haus in Ahlen/Westfalen (1987); Padiglione Arte Contemporanea in Mailand (1989); Palazzo Sertoli in Sondrio (1996), Palazzo Magnani in Reggio Emilia (2000); Museo Villa dei Cedri, Bellinzona (Schweiz, 2001); Museo della Permanente in Mailand (2015). Er lebt und arbeitet in Mailand und Teglio im Veltlin, bei Sondrio.

Ausstellungen in der Frankfurter Westend Galerie:

1973, 1979, 1991, 1997 E. Della Torre, 1982 «Goethe und Italien», 1984 «Drei Mailänder Künstler» mit V. Matino und C. Olivieri, 1994 «Italienische Kunst der Moderne in Frankfurter Privatbesitz»,

2002 E. Della Torre, «Intonazioni e racconti», 2008 «Paesaggi astratti», 2011 E. Della Torre, «Dall’interno all’esterno», 2016 «Begegnungen / Incontri»